Verkaufs- und Lieferbedingungen


Diese Bedingungen regeln, soweit sie nicht schriftlich abgeändert oder ausgeschlossen werden, die Rechtsbeziehungen zu unserem Kunden. Abweichende Kundenbedingungen gelten nicht.


Unsere Angebote sind nur bis zur umgehenden Annahme bindend.
Angaben in unseren Verkaufsunterlagen und Preislisten sowie Abweichungen davon und telefonische oder mündliche Abmachungen unserer örtlichen Handelsvertreter werden erst durch unsere schriftliche Auftragsbestätigung verbindlich.


Unsere schriftliche Auftragsbestätigung ist für das Vertragsverhältnis maßgeblich, wenn dem  Inhalt nicht unverzüglich schriftlich widersprochen wird.


Branchenübliche Abweichungen in Ausführung und Bezugsstoffen sowie die Verwendung gleichwertiger Ersatzmaterialien behalten wir uns vor, soweit sie unserem Kunden zumutbar sind.


Unsere Preise gelten ab Werk zuzüglich Mehrwertsteuer.


Werden Tatsachen bekannt, die die Zahlungsfähigkeit unseres Kunden ernsthaft in Frage stellen, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder Vorkasse zu fordern.


Außergewöhnliche Ereignisse, die nicht von uns zu vertreten sind, befreien uns für ihre Dauer und bei nachträglichem Eintritt der Unmöglichkeit von der Lieferfrist.


Die Lieferung erfolgt, wenn nichts Abweichendes vereinbart wurde, auch bei Franko-Lieferung, auf Gefahr des Kunden ab Werk. Verpackung wird zum Selbstkostenpreis berechnet und nicht zurückgenommen. Selbstabholung wird nicht vergütet.


Bestellungen werden innerhalb Deutschlands frachtfrei ausgeliefert. Lediglich bei einem Auftragswert unter EUR 400,- für Matratzen und Unterfederungen werden Frachtkosten pauschal mit EUR 15,- berechnet. Bei einem Auftragswert unter EUR 400,- für Bettwaren und Nackenstützkissen werden EUR 4,50 pro Verpackungseinheit berechnet.


Transportschäden sind bei Annahme der Sendung bescheinigen zu lassen und Schadensersatzansprüche an den Transporteur zu richten.
Teillieferungen sind zulässig, soweit es sich um gesondert verwendbare Gegenstände handelt. Sie werden in Rechnung gestellt. Gerät der Kunde mit der Bezahlung von Teillieferungen in Verzug, kann die restliche Lieferung zurückgehalten werden.


Lieferzeit richtet sich nach den getroffenen und von uns bestätigten Vereinbarungen.


Wird die vereinbarte Lieferzeit überschritten, kann unser Kunde durch schriftliche Erklärung vom Vertrag zurücktreten, wenn er uns 2 Wochen nach dem vereinbarten Liefertermin schriftlich eine Nachfrist von 2 Wochen gesetzt hat und die Ware nicht innerhalb der Nachfrist an ihn abgesandt wird, es sei denn, der Wegfall des Auftrages bei nicht fristgerechter Lieferung wurde ausdrücklich vereinbart oder der Kunde weist nach, dass sein Interesse an der Lieferung infolge der Verzögerung wegfiel.


Nimmt ein Kunde, der sich in Annahmeverzug befindet, die Ware nach Setzung einer angemessenen Nachfrist nicht ab, oder verweigert er die Abnahme ohne rechtfertigenden Grund ausdrücklich, können wir, nach unserer Wahl, Vertragserfüllung oder Schadenersatz pauschal in Höhe von 20% des Kaufpreises fordern. Der Nachweis, dass uns kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, bleibt dem Kunden vorbehalten.


Zahlungen sind innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsdatum unter Abzug von 3% Skonto oder innerhalb von 30 Tagen ohne Abzug zu leisten. Skonto wird nur bei vollständiger Bezahlung vorangegangener Lieferungen eingeräumt. Beim Überschreiten des Zahlungszieles von 30 Tagen werden sämtliche offenstehende Forderungen fällig. Die Berechnung von Verzugszinsen bleibt vorbehalten.


Bei Neukunden sind wir zur Lieferung per Nachnahme abzüglich 3% Skonto berechtigt, es sei denn, der Kunde leistet vor oder weist seine Bonität durch geeignete Referenzen nach.


Beanstandungen sind nach ihrem Auftreten unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Die Anzeige ist spätestens 6 Werktage nach dem Auftreten unter genauer Bezeichnung des Mangels an uns abzusenden. Mangelhafte Ware wird nach unserer Wahl nachgebessert oder durch mangelfreie Ware ersetzt. Bei einem Fehlschlagen der Nachbesserung oder der Ersatzlieferung kann der Kunde Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen.


Unsere Ersatzpflicht für einen nur leicht fahrlässig verursachten Schaden aus Vertragsverhandlung, Vertragsverletzung, Verzug oder Unmöglichkeit der Vertragserfüllung ist beschränkt auf den Betrag des Kaufpreises zuzüglich 20% Kosten anderweitiger Beschaffung der Ware. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, uns fällt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last.


Das Eigentum an gelieferten Erzeugnissen behalten wir uns bis zur Bezahlung aller offenen Rechnungen vor. Gehen Schecks oder Wechsel zu Protest oder liegen sonstige, die Bonität des Kunden wesentlich beeinträchtigende Gründe vor, sind uns auf Verlangen die gelieferten Waren unverzüglich franko zurückzugeben.


Unser Kunde ist zur Weiterveräußerung unter Eigentumsvorbehalt gelieferter Ware im ordentlichen Geschäftsverkehr berechtigt. Die Forderungen aus der Weiterveräußerung gelten in Höhe von insgesamt 120% unserer Forderungen an uns abgetreten. Im Verzugsfalle ist dem Erwerber auf unser Verlangen die Abtretung anzuzeigen und uns sind die zur Anspruchsverfolgung erforderlichen Auskünfte zu erteilen und Unterlagen auszuhändigen.
Pfändungen der in unserem Eigentum stehenden Waren sowie sonstige Beeinträchtigungen sind uns unverzüglich mitzuteilen. Die zur Wahrung unserer Rechte entstehenden Kosten trägt der Kunde.


Aufrechnung und Zurückbehaltung sind nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.


Gerichtsstand sowie Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Wolfsburg. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.


Soweit nach Datenschutzrecht zulässig und zur Vertragsabwicklung erforderlich, werden Daten unserer Kunden gespeichert.


Sollten einzelne Bedingungen unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen davon unberührt.


Änderungen und Irrtum vorbehalten.



Sie befinden sich hier: AGB